Genogramm

Genossenschaftliches Leben

Genossenschaften prägen das öffentliche Leben in ihren Heimatregionen. Sie organisieren Veranstaltungen für Mitglieder und Kunden, sie unterstützen gemeinnützige Einrichtungen und setzen sich für genossenschaftliche Werte ein. „Profil“ veröffentlicht jeden Monat Kurzmeldungen der Unternehmen und ihrer Verbundpartner.

Historischer Verein zeigt GVB-Geschichte

Der historische Verein Bayerischer Genossenschaften hat beim Tag der Archive im März in München bayerische Genossenschaftsgeschichte gezeigt. Die acht mobilen Aufsteller in den Räumlichkeiten der IHK München und Oberbayern zeigten historische Dokumente zu den Themen Tradition, Genossenschaftsidee, Werte und Vielfalt. Originalprotokolle und Dokumente zur Gründung der Vorgängerorganisation des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) vor 125 Jahren sowie eine historische Filmdokumentation zum Leben und Wirken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen rundeten die Ausstellung ab. Die mobilen Aufsteller stehen allen Mitgliedern des GVB für Veranstaltungen zur Verfügung und können über den Historischen Verein gebucht werden.

Söder spricht in Reutberg

Nur zwei Tage nach seiner Vereidigung hat der neue bayerische Ministerpräsident seine erste Bierzelt-Rede im Rahmen einer genossenschaftlichen Veranstaltung gehalten. Genauer: Beim Josefifest der Klosterbrauerei Reutberg eG. Es fand dieses Jahr bereits zum 31. Mal statt.

Molkerei informiert Bäuerinnen

Die Molkerei Berchtesgadener Land hat knapp 800 Bäuerinnen bei mehreren Veranstaltungen über die aktuelle Lage der Genossenschaft informiert. Der Vorstandsvorsitzende Andreas Argstatter referierte über die Hintergründe des instabilen Milchpreises und machte deutlich, dass die Nachfrage auf dem Weltmarkt derzeit stockt. Das im Oktober erlassene Glyphosat-Verbot für die Mitglieder habe zu einer deutlich gesteigerten Nachfrage der Verbraucher geführt, ergänzte Geschäftsführer Bernhard Pointner.

Historische Schau in Floß

Die Raiffeisenbank Floß präsentiert noch bis 6. April die Wanderausstellung des Historischen Vereins bayerischer Genossenschaften. Dort können Besucher unter anderem anhand von Originaldokumenten die Anfänge der Genossenschaftsbewegung in Bayern nachvollziehen. Zur Eröffnung sprach die Geschäftsführerin des Vereins, Silvia Lolli Gallowsky, über zwei Jubiläen des Jahres 2018: 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen sowie 125 Jahre GVB.

100 Jahre VR-Bank Fichtelgebirge-Frankenwald

Die VR-Bank Fichtelgebirge-Frankenwald hat ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Beim Festakt des Instituts mit Sitz im oberfränkischen Marktredwitz sprachen die Bankvorstände Johannes Herzog und Christian Mandel, die GVB-Generalbevollmächtigte Andrea Althanns sowie BVR-Vorstandsmitglied Andreas Martin auf dem Podium über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Bank. Die heutige VR-Bank geht unter anderem auf den Darlehnskassenverein Oberredwitz-Tiefenbach zurück, der 1918 von 20 Bürgern gegründet worden war.

Geldanlage: Chancen und Risiken im Fokus

Unter der Überschrift „Geldanlage muss nicht kompliziert sein“ hat die Volksbank Forchheim ihre Kunden über die aktuelle Situation an den Finanz- und Kapitalmärkten informiert und die Chancen und Risiken aufgezeigt. An sieben Terminen erläuterte Vorstandsmitglied Joachim Hausner etwa, was es mit Kryptowährungen auf sich hat und wie sich politische Umbrüche auf die Finanzwelt auswirken. Zudem stellte er den digitalen Anlageroboter „MeinInvest" vor, den einige Volksbanken und Raiffeisenbanken seit Kurzem anbieten.

Was sich bei der Investmentsteuer ändert

GVB-Steuerberaterin Karin Stiefken hat beim Steuerberaterfrühstück der Raiffeisen-Volksbank Ries über die Investmentsteuerreform referiert. Weitere Vorträge hielten Anlage- und Versicherungsexperten des Kreditinstituts mit Sitz in Nördlingen. Die Bank hatte Steuerberater aus der Region zu der Veranstaltung eingeladen. Neben den Vorträgen gab es eine Führung durch die Erlebnisausstellung „Finanzanlage“ von Union Investment, die das Institut derzeit präsentiert.

 „Crowd“ finanziert Einsatzjacken für Bergwacht

Die Bergwacht Reit im Winkl hat über die Crowdfunding-Plattform „helfen.bayern“ der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee 3.955 Euro eingesammelt. Mit dem Geld schaffte die Bergwacht neue Sommerjacken für Rettungseinsätze an. Seit dem Start im Jahr 2016 wurden über die Crowdfunding-Plattform 15 Projekte verwirklicht und dabei 70.000 Euro eingeworben.

Hilfe für Rentner in Not

Über die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Münchner Bank hat der Verein „Ein Herz für Rentner“ 10.000 Euro eingesammelt, die nun hilfsbedürftigen älteren Menschen zugutekommen sollen. Der Verein unterstützt diese beispielweise beim Kauf von Fahrkarten, Medikamenten oder Lebensmitteln. Die Crowdfunding-Kampagne fand im Rahmen der Aktion „Kauf Lokal“ des Männermodehauses Hirmer statt.

7.000 Euro für Vereine in Kolbermoor gespendet

Die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee hat sechs Vereine aus Kolbermoor mit insgesamt 7.000 Euro unterstützt. Das Geld geht an den Sportverein SV-DJK Kolbermoor, die örtliche Tafel, den Förderverein der Fußballjugend, die Trachtenvereine GTEV Immergrün und die Mangfalltaler sowie den Faschingsverein Mangfalltal. Die Spenden stammen aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens, die für gemeinnützige Zwecke gespendet werden.

Geld für Seitenaltäre

Die Volksbank Forchheim hat der Kirchenverwaltung Hallerndorf 1.000 Euro gespendet. Mit dem Geld will das Kreditinstitut die Rekonstruktion der beiden Seitenaltäre in der Pfarrkirche St. Sebastian in Hallerndorf nach historischem Vorbild unterstützen.

Bank unterstützt Sportschützen

Die Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal hat ihren Sponsorenvertrag mit dem Sportschützen Daniel Brodmeier verlängert. Der 30-Jährige hatte zuletzt eine Pause eingelegt und sich nun entschlossen, wieder aktiv zu werden. Brodmeiers großes Ziel sind die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio, es wäre seine insgesamt dritte Teilnahme.

Michael Zeuch in den Ruhestand verabschiedet

Michael Zeuch, bisher Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Main-Spessart, ist Ende März in den Ruhestand gegangen. Zu seinem Abschied ehrte ihn GVB-Präsident Jürgen Gros mit der goldenen Ehrennadel des DGRV und lobte ihn für seine Verdienste und sein unermüdliches Wirken im Sinne der genossenschaftlichen Idee. Zeuch begann seine Karriere 1973 als Auszubildender bei der damaligen Raiffeisenbank Lohr am Main, wo er 2003 Vorstand wurde. Nach der Fusion zur heutigen Raiffeisenbank Main-Spessart berief ihn der Aufsichtsrat zunächst zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und 2016 zum Vorstandsvorsitzenden. Zeuch engagierte sich nicht nur in seiner Bank, sondern auch in verschiedenen Gremien des GVB und des BVR, wie BVR-Vorstandsmitglied Andreas Martin hervorhob. Nachfolger von Zeuch als Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Main-Spessart ist Andreas Fella.

Raiffeisennadel verliehen

Walter Vogel, von 2015 bis 2018 Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft und Treuhandstelle der Nürnberg-Fürther Friedhofsgärtner, hat die Goldene Raiffeisennadel des DRV erhalten. Vogel war 1975 Gründungsmitglied der Genossenschaft, ab 1976 saß er im Aufsichtsrat. Zwischen 1980 und 2015 stand er an der Spitze des Kontrollgremiums. Nun hat er das Amt aus Altersgründen niedergelegt. Die Auszeichnung verlieh GVB-Regionaldirektor Markus Graßer im Rahmen der Generalversammlung.

Nach 40 Jahren in den Ruhestand

Die Raiffeisen-Waren GmbH Erdinger Land hat ihre langjährige Mitarbeiterin Elfriede Liebl in den Ruhestand verabschiedet. Vor 40 Jahren, 1978, startete sie ihren Werdegang bei der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt, 2001 wechselte sie zur Warengenossenschaft. Dort war sie im Energieeinkauf und -verkauf sowie als stellvertretende Disponentin beschäftigt. Nun wurde Liebl in einer Feierstunde von Geschäftsführer Franz Breiteneicher und Betriebsleiter Eduard Maier in den Ruhestand verabschiedet.

Azubis bestehen Prüfungen

Bianca Krolo und Konstantin Schaller von der VR-Bank Landsberg-Ammersee haben ihre Banklehre erfolgreich abgeschlossen. Dazu gratulierten ihnen der Vorstandsvorsitzende Stefan Jörg, Vorstand Martin Egger sowie Personalreferentin Silke Schuh. Krolo und Schaller setzen ihre Karriere beim Kreditinstitut fort und werden in Zukunft Privatkunden beraten.

Goldene Ehrennadel des DGRV

Jakob Roithmeier, Raiffeisenbank Buch-Eching
Michael Zeuch, Raiffeisenbank Main-Spessart.

Goldene Raiffeisennadel des DRV

Walter Vogel, Genossenschaft und Treuhandstelle der Nürnberg-Fürther Friedhofsgärtner.

Artikel lesen
Genogramm